Abteilung Kegeln 09.12.2018

11.12.2018 11:12

Ersatzgeschwächt mit Chance

Im Heimspiel am 09.12.musste unsere Mannschaft gleich 3 ihrer stärksten Aktiven (Thomas Wesenigk,Angela Bortz und Petra Biela) ersetzen,die sich wegen Krankheit oder Schichtarbeit entschuldigten. Natürlich waren damit die Erfolgsaussichten gegen die starken Gäste vom BSV Grün-Weiß Friedrichshain minimal.So beschränkten sich von Anfang an die Hoffnungen auf ein achtbares Abschneiden gegen den namhaften Gegner.Dass das am Ende weitgehend gelang, ist der großen kämpferischen Einstellung unserer „Verlegenheitstruppe“zu danken,die es den Friedrichshainern erst im Schlussdrittel ermöglichte,den Wettkampf noch sicher zu gewinnen. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel,wo Manfred Legler im ersten Abschnitt gegen L.Kolsch/A.Funke durch ein 3 : 1 (497/439) den 1.Mannschaftspukt (MaP) sicherte, während Susen Röschel in der 2.Paarung trotz guter Leistung gegen M.Maruschke mit 1 : 3 (504/520) den kürzeren zog. Im 2.Durchgang unterlag Paul Katzer mit ansprechendem Ergebnis seinem Kontrahenten T.Cwiertna über ein 2 : 2 mit 488/510 Kegel.Unser 2.Kegler Ulrich Biela konnte sich dagegen mit 3 : 1 (445/448) gegen O.Schminke behaupten und einen weiteren MaP für die Gastgeber holen. Somit stand das Match nach 2 Dritteln 2 : 2 Unentschieden mit einem Plus von noch 17 Holz für Einheit und es keimte eine kleine Hoffnung auf,vielleicht doch dem Favoriten ein „Bein“ stellen zu können. Für unsere Mannschaft gingen im letzten Durchgang Heiko Kruse und Frank Teske ins „Rennen“. Letzterer kegelte seit 7 Monaten das erste Mal wieder – ob das wohl gut gehen würde? Während Heiko wieder einmal unerwartet schlecht spielte und klar mit 0 : 4 (428/534) seinem Gegner B.Marko unterlag,erkämpfte Frank ein 2 : 2-Remis gegen L.Rosenberg.Leider fehlten ihm am Ende 6 Kegel,um sich für seinen Einsatz zu belohnen. (460/465) Der damit erreichte 3.MaP hätte aber keinen Einfluss auf den Spielausgang gehabt,da die Gäste insgesamt mehr Kegel erzielten. Mit einem Endergebnis von 2 : 6 Punkten und erspielten 2822 : 2916 Holz bei einer Differenz von94 Kegel fand dieser interessante Wettkampf seinen Abschluss und BSV Grün-Weiß Friedrichshain Konnte als verdienter Sieger die Heimfahrt antreten. Trotz der Niederlage behält Drebkau den 2.Platz in der SPN-Kreisliga. Gut Holz!

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht